Shelfies

Colegio Suizo de México | Jun 29, 2020

Para la clase de alemán con Marcel Flütsch, los alumnos de S1C seleccionaron un libro o revista en casa para hacer un “Shelfie” (shelf/selfie) y describir su contenido. Aquí pueden ver todos los trabajos:

Lilian Lasch

Das Buch heisst “Reinas Malditas” und es geht um sechs Biografien von Königinnen aus Europa. Es sind auch Briefe, Journale und andere Sachen von diesen Königinnen. Es wird darüber geschrieben, wie viel diese Kóniginnen gelitten haben. Die Autorin heisst Cristina Morató und sie hat andere interessante Bücher geschrieben. Fast jedes Buch ist über Frauen.

Ich habe dieses Buch nicht gelesen aber meine  Mutter hat es schon gelesen. Es hat etwa 600 Seiten. Dieses Buch handelt vom richtigen Leben und die Geschichten sind nicht so lustig, sie sind ein bisschen traurig. Die Königinnen sind: Sissi, María Antonieta, Alejandra Romanov und viele mehr.

Rafa Martínez Tejeda

Das ist ein Kochbuch.

Das Buch heisst “Feeding Hannibal”.

Das Buch basiert auf einer Serie namens Hannibal.

Die Autorin dieses Buches heisst Janice Poon.

Das Buch wurde 2006 veröffentlicht. Das Buch hat 241 Seiten. Das Buch gehört zum Rezeptegenre. In diesem Buch kann man lernen, viele Dinge zu kochen. Es ist ein sehr interessantes Buch und man kann mit diesem Buch viel lernen.

Lucio Hernández

Dieses Buch heisst “Monstruos Enfermos” oder auf Deutsch “Kranke Monster”.

In diesem Buch können wir Krankheiten von Menschen sehen, die mit Monstern dargestellt werden.

Dieses Buch wurde von Emmanuelle Houden geschrieben.

Muriel Bañuelos

Dieses Buch heisst “Trucas”. Es ist ein Kinderbuch und hat es keinen Text, es hat nur Bilder, welche die Geschichte erzählen. In diesem Buch geht es um ein kleines Monster. Der Autor heisst Juan Gedovius. Das Buch hat nur 23 Seiten und alle haben ein Bild. Diese Geschichte ist sehr lustig und was mir sehr viel gefällt, sind die Bilder. Der Autor hat auch die Bilder gemacht. Das Buch wurde im Jahr 1997 vom Verlag “Fondo de cultura Económica” veröffentlicht.

Karen Kinzel

„La Gaceta“ ist eine Zeitung von dem Geschäft „El Palacio de Hierro“. Diese Zeitung wurde im Februar 2019 publiziert. „Palacio de Hierro“ publiziert jeden Monat eine andere Zeitung über diversen Themen. Man findet in dieser Zeitung 96 Seiten von verschiedenen Küchenrenovationen. „La Gaceta“ Nummer 96 spricht über verschiedene Küchenutensilien, die bekannte Köche benutzen und man findet Rezepte für Anfänger. Es gibt auch 8 Seiten, die über Mode sprechen. Die Mode, die man in der Zeitung sieht, ist vom roten Teppich. Sie empfehlen Kleidung von berühmten Designern zu kaufen.

Isabella Bulnes

“Guau” ist eine kurzes und kleines Buch. In diesem Buch geht es um Hunde. Es sagt, wie die Hunde sind und wie sie uns helfen. In dem Buch gibt es mehr Fotos als Text. Es gibt viele Fotos von verschiedenen Hunden. Es gibt auch Katzenfotos, aber viel weniger. Auch gibt es inspirierende Sätze. Es ist ein schönes Buch und ich empfehle es.

Nisha Segelbacher

Kila ist sechzehn und ihr Gedächtnis ist gelöscht.

Sie hat unschuldige Kinder getötet, aber stimmt das?

Sie bekommt immer wieder Flashbacks von ihrem früheren Leben.

Ihre Identität ist sogar für sie ein Geheimnis.

Sie findet auf einer geheimen Webseite ein Bild von ihr.

Sie will erfahren was passiert ist.

Mit Ben macht sie sich auf die Suche nach Antworten.

Sie fragt sich, ob sie jemandem noch vertrauen kann.

Juliana Soto Melo

In diesem Buch geht um das Leben von Tara Westover. Es ist eine Autobiographie. Das Buch hat 329 Seiten. Das Buch wurde im Jahr 2018 vom Verlag “Random House” veröffentlicht. Tara lernte erst mit 17 Jahren. Ihre Familie glaubte nicht an das Bildungssystem, die Medizin und die Regierung. Tara leidet im ganzen Buch unter Missbrauch und psychischen Problemen. Sie muss sich entscheiden, eine Ausbildung oder ihre Familie zu wählen.

Luis Carlos Piña

In diesem Magazin geht es um Mode. Es hat sehr viele Menschen, die modellieren. Es hat auch sehr viel Klatsch von Menschen aus Hollywood. Es hat ein Interview über Itati Cantoral.

Es ist ein bisschen langweilig, weil es hat sehr viele Anzeigen von Häusern, Cinemex und Filmen. Aber ich habe einen Artikel, der sehr interessant war, gelesen. Es ist über ein sehr bekanntes Festival über Streetwear. Der Artikel ist von Sneaker Fever. Sneaker Fever ist ein Festival, das sich auf Streetwear und Hypebeast fokussiert. An diesem Festival kannst du berühmte Menschen sehen, welche die Hypebeast Gemeinschaft beeinflussen, wie Youtuber oder bekannte Sänger. Ebenfalls sieht man Hype und Streetwear Sachen wie Schuhe, Kleider und andere Sachen von hochwertigen Kleidermarken wie Supreme, A Bathing Ape, Bape, Louis Vuitton, Adidas, off-white, Nike und andere Designermarken.

Darío Pérez

Das Buch heisst “La utilidad de lo inútil”, das bedeutet auf Deutsch so etwas wie “Der Nutzen des Nutzlosen”. Ich habe dieses Buch nicht gelesen. Aber ich weiss, dass der Autor ein Professor von Harvard ist. Er ist Experte für italienische Renaissance. Mein Vater hat es gelesen, deshalb haben wir es zu Hause. Dieses Buch hat 141 Seiten und es ist im 2013 rausgekommen. Der Herausgeber der Veröffentlichung ist “ACANTILADO” in deutscher Sprache bedeutet das so etwas wie “KLIPPE”. Nutzer von Google haben es mit einer Note von 86% bewertet.

Valeria Westerman

Dieses Buch geht um eine mexikanische/amerikanische Teenagerin, die in Chicago lebt. Sie heisst Nat. Ihre Schwester stirbt. Ihre Schwester war das Lieblingskind. Nat hatte eine schlechte Beziehung mit ihren Eltern. Sie hatte ein psychisches Tief und versuchte sich umzubringen. Sie fliegt nach Mexiko in den Urlaub. Sie traf ihre mexikanische Familie dort. Sie lernt viele Sachen über ihr Leben in ihrem Ausflug. Es hilft ihr mit ihrem Tief. Wenn sie zurück nach Chicago geht, trifft sie einen Jungen, der nachher ihr Freund wird. Am Ende hat sie eine gute Beziehung mit ihren Eltern und geht an ihre Traumuniversität.

Efren Elias

Das Buch handelt von der Geschichte von Apple und dem Leben von Steve Jobs und was er gemacht hat um Apple zu machen. Interessante Sachen, die in seinem Leben  passierten. Sie haben die Information aus Interviews genommen. Der Name von dem Buch ist der Name von Steve Jobs, das ist: Steve Jobs von Walter Isaacson. Auch sagt es, wie Apple funktioniert hat, seit Steve Jobs tot ist. Aber es geht nicht nur um das Leben von Steve Jobs bei Apple, es geht auch um persönliche Sachen von ihm und auch Sachen, die er mag. Das ist das Thema des Buches.